Kleiderkreisel oder Kleiderkorb

Hallo ihr lieben,

heute ist ein grauer Tag für eine komplette Community, die von einer einzigen Nachricht ausgelöst wurde. Reaktion auf diese Nachricht folgte schnell: Aufstand von Millionen Menschen einer Social Media Seite, die eigentlich genau das Gegenteil erzeugen wollte: Sicherheit.

Und wer noch immer nicht ganz genau weiß von was ich hier eigentlich rede: Kleiderkreisel! Die Social Media Seite veröffentlichte einen Beitrag, der auf ein neues Bezahlsystem, dass für alle Beteiligten zu 100% sicher und endlich wieder Spaß am kreiseln bringen sollte. Vielen ist das Problem der sogenannten Trolls und Betrügern bekannt: verschwundene und vermisste Päckchen, beschädigte Kleidung, Plagiate etc. Doch all das soll das neue System, dass von Kleiderkreisel lange überarbeitet wurde, ändern! Die zentrale Frage ist jedoch: um welchen Preis?

Auf den ersten Blick, klingt alles sehr verlockend, mehr Sicherheit? Natürlich, jeder will gute Ware.
Das Problem an der ganzen Sache ist jedoch, dass für den Verkäufer, dabei jede Menge Rechte verloren gehen. Ein Beispiel dafür wäre zum Beispiel, dass man sich dank des neuen Bezahlsystems seinen Käufer nicht mehr aussuchen kann. Der, der zu erst auf Kaufen drückt, bekommt den Artikel - egal ob negative oder positive Bewertungen. Wenn der Käufer das Geld auf das Konto von Kleiderkreisel - ja ihr habt richtig gehört, nicht auf das Konto des Verkäufers, sondern von Kleiderkreisel- überwiesen hat, dann muss der Verkäufer das Produkt, für 5 Euro (versicherter Versand, dabei spielt der Preis des eigentlichen Produkts keine Rolle, auch für 1 Euro Produkte) an den Käufer verschicken und erst einmal selbst die Portokosten tragen. Wenn der Käufer das Pakte erhalten hat, wird das Geld von Kleiderkreisel überwiesen. Wenn jedoch ein Paket nicht ankommt oder der Artikel unzureichend beschrieben wurde, so erhält der Verkäufer auch kein Geld und im schlimmsten Fall bedeutet das auch - Ware weg!

Das dreisteste an der ganzen Sache ist jedoch, dass sich Kleiderkreisel für jede Transaktion 10% + 50 cent Transaktionsgebühren in die eigene Tasche steckt! Um das ganze mal zu verbildlichen:

1 Euro Artikel: - 10% + (-50ct) = 60 cent für Kleiderkreisel und nur 40 ct für dich! 

Das sind nur einige Nachteile des neuen Systems, was verständlicher Weise viel Unmut der User mit sich zieht. Tausende neue Threads gegen das Bezahlsystem, einheitliche Profilbilder mit der Aufschrift "gegen das Bezahlsystem" und unzählige Accountlöschungen sind die Folge. Aber was nun? In den Threads kommen Alternativen wie Kleiderkorb, Shpock oder Mädchenflohmarkt auf.

Ich hab mich umgesehen und habe für mich einen eindeutigen Favoriten. Kleiderkorb. Im Prinzip wie Kleiderkreisel, nur eben noch ein bisschen jünger. Momentan sind Anmeldungen so gut wie unmöglich, da der Server dauerhaft überlastet ist, wegen tausender Neuanmeldungen. Auch hab ich von einigen Usern, die auch dort ihr Waren angeboten haben gehört, dass die Produkte eher schlecht weg gehen. Aber ich glaube fest daran, dass durch diese Aktion der Stein ins Rollen gebracht wurde und nun Kleiderkorb in aller Munde ist. Überzeugt euch selbst!

Inzwischen hoffen alle Mitglieder auf ein Statement und erhoffen sich durch provokante und bewusst gegen die Forenregeln verstoßenden Threads die Aufmerksamkeit des Kleiderkreiselteams, dass bisher kein Statement zu dem Shitstorm abgeben wollte, obwohl die Userzahlen auf allen Social Media Seiten (Facebook, Instagram etc.) rasant sinken.

Achja und für die, die die Hoffnung noch nicht aufgeben wollen gibt es natürlich auch noch eine Petition: unterschreibt, wenn auch ihr gegen das neue System seid!

-DAGEGEN-

EDIT: das Thema wurde auch von ohmarylane diskutiert, vielleicht schaut ihr auch dort mal vorbei und lest ihre Sicht der Dinge! :-)

Kommentare:

LENI von ohmarylane.com hat gesagt…

hey, ich habe deinen post mal unter meinem eigenen verlinkt (http://www.ohmarylane.com/2014/10/kleiderkreisel-wird-gebuhrenpflichtig.html) vllt magst du ja das gleiche tun :)

Anonym hat gesagt…

Ihr seit auch gegen das neue Bezahlsystem? Dann UNTERSCHREIBT schnell bei dem folgenden link. Geht ganz einfach und schnell! Gegen das neue Bezahlsystem❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️ https://secure.avaaz.org/de/petition/Kleiderkreisel_Bei_den_Wurzeln_bleiben_gegen_die_Kommerzialisierung/?nPTzLdb

Anonym hat gesagt…

ich versteh die ganze aufregung nicht? ich bin (seit ich nach england gezogen bin, also schon ein paar jahre) bei der englischen version von kleiderkreisel angemeldet, heisst dort vinted. da ist das bezahlsystem gang und gebe, und klar wird gemeckert, aber die plattform laeuft trotzdem weiter? dort nehmen die sogar 15% gebuehren plus 50p wenn man's auf sein bankkonto ueberweist.
kriegt euch mal wieder ein, kleiderkreisel muss inzwischen auch mitarbeiter beschaeftigen, server hosten, etc., das gibt es halt nicht umsonst.